customer service +49 221-177 347 30

Blueblocker Brillen

Frau mit Brille arbeitet vor PC

Ob Smartphone,PC oder Laptop – viele Menschen verbringen heute während ihrer Arbeitszeit viele Stunden vor dem Bildschirm. Was vielen allerdings nicht bewusst ist: Digitalen Geräten wie auch LED Leuchtmittel geben deutlich mehr blaues Licht ab als viele natürliche Lichtquellen. Dieses künstliche Licht belastet die Augen nicht nur, sondern kann sie auch nachhaltig schädigen.

Menschen brauchen Licht. Nicht nur zum Sehen, sondern auch für das allgemeine Wohlbefinden und die innere Uhr. Um verstehen zu können, wie Licht, insbesondere blaues Licht, wirkt, ist es hilfreich, einen Blick auf das Lichtspektrum zu werfen.

Was ist blaues Licht? Das Lichtspektrum

Licht wird in sichtbares und nicht-sichtbares Licht unterschieden. Das sichtbare Licht bewegt sich zwischen einer Wellenlänge von 380 und 780 nm. Nicht-sichtbares Licht bewegt sich im Infrarot- und im ultravioletten Bereich. Beim letztgenannten handelt es sich um das sogenannte UV-Licht, dessen schädigende Wirkung bereits weitreichend bekannt ist. Doch auch sichtbares blau-violettes Licht kann den Augen Schaden zufügen.

Im Vergleich zum UV-Licht ist es zwar weniger energiereich, dafür dringt es allerdings nahezu ungefiltert durch das Auge bis es die Netzhaut erreicht. Als potentiell schädlich erachtet wird insbesondere der blau-violette Wellenlängenbereich von 380 bis 440 nm. Lichtstrahlen in dieser Wellenlänge können zu einer Schädigung der Netzhaut führen.

Wirkung des blauen Lichts auf den menschlichen Körper

Blaues Licht ist Bestandteil des Sonnenlichts, das u.a. den menschlichen Hormonhaushalt steuert und für das psychische Wohlbefinden verantwortlich ist. Es sorgt für die Ausschüttung des Glückshormons Serotonin und des Stresshormons Cortisol und macht Menschen wach und leistungsfähig. Aus diesem Grund kommen Lichttherapien mit blauem Licht häufig bei der Behandlung von Schlafstörungen oder Winterdepressionen zum Einsatz. Blaues Licht in dem Wellenlängenbereich von 450 bis 500 nm reguliert die innere Uhr und gibt dem Körper das Zeichen, dass es Tag bzw. Nacht ist.

Welche Auswirkungen zu viel blaues Licht im Alltag haben kann

Die Leuchtmittel wie LEDs oder Leuchtstoffröhren, aber auch die Displays von Laptops, Smartphones und Co. enthalten einen hohen blauen Lichtanteil, dem die Augen ausgesetzt sind. Je länger die Augen künstlichen blauen Lichtquellen ausgesetzt sind, desto intensiver die Belastung. Wie allgegenwärtig das Blaulicht in unserem Alltag ist zeigt diese Infografik:

Infografik Besitz elektronischer Geräte Gerätebesitz deutscher Haushalte in 2015 (Quelle: SevenOne Media Activity Guide 2015)

Folgende Beschwerden können auftreten:

  • Gereizte und trockene Augen
  • Schlapp- und Müdigkeitsgefühle
  • Konzentrationsschwierigkeiten
  • Kopfschmerzen
  • Reduzierte Kontrastwahrnehmung
  • Höhere Blendung

Eine zu starke Lichteinstrahlung bringt nicht nur unseren Hormonhaushalt durcheinander, sondern kann auch zu schmerzhaften Binde- und Hornhautentzündungen sowie zu chronischen Schäden wie Grauem Star oder Katarakt (Trübung der Augenlinse) führen. Schädigungen der Netzhaut sind ebenfalls möglich. Insbesondere bei starker Sonneneinstrahlung empfehlen sich im Außenbereich Sonnenbrillen mit UV-A und UV-B Schutz. In Innenräumen helfen Blueblocker Brillen.

So schützen Sie sich vor blauen Licht: Blueblocker Brille – die Gläser mit Filter

Um die Augen bei der täglichen Bildschirmarbeit zu schonen, gibt es spezielle Brillen, die einen Großteil des schädlichen blauen Lichts herausfiltern. Für gewöhnlich haben diese Brillen leicht gelbe bzw. orangegelb gefärbte Gläser. Dank moderner Beschichtungstechnologien sind mittlerweile auch normale Brillen ohne Tönung mit Blueblocker-Gläsern erhältlich.

Blue Blocker Gläser
Die Vorteile einer Blueblocker Brille:
  • Ihre Netzhaut wird geschützt
  • Sie können entspannter sehen
  • Sie bleiben bei der PC-Arbeit länger konzentriert
  • Sie haben eine verbesserte Kontrast- und Detailwahrnehmung
  • Ihre Sehkraft beim Autofahren im Dunkeln oder bei schlechten Wetterverhältnissen verbessert sich

Ein weiterer großer Vorteil: Blueblocker Gläser schwächen gezielt das schädliche blaue Licht im Bereich von 380 bis 440 nm ab. Von den positiven Eigenschaften des blauen Lichts im Bereich von 450 bis 500 nm können Sie weiterhin profitieren, auch mit einer Blueblocker Brille.

Die Blueblocker-Beschichtung bei my-Spexx

Bei my-Spexx können Sie jede Brille für nur 50€ mit einer Blueblocker Beschichtung versehen. Wählen Sie dazu einfach bei der Konfiguration Ihrer Brille den Punkt „Blue Blocker“ aus!