Unser Glossar
123 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Die Brillen Fachbegriffe von my-Spexx

Lanthan

Lanthan wird bei der Herstellung von Hochbrechenden Brillengläsern in Form von Lanthanoxid verwendet. Lanthan wurde 1839 vom schwedischen Chemiker und Chirurg Carl Gustav Mosander entdeckt. Auch heute ist das in geringen Mengen in der Erde vorkommende Mineral noch schwer zu verarbeiten. Lanthan wird unter anderem in der Glasschmelze verwendet und daraus können Brillengläser hergestellt werden, die bei starken Myopien, also Kurzsichtigkeiten, benötigt werden. Diese haben eine extrem hohe Brechzahl und sind deshalb dünner. Durch die Verwendung von Lanthan im Glas kann die Randdicke um fast die Hälfte reduziert werden. Besonders Menschen, die aufgrund der starken Myopie hohe Ansprüche an ihre Brille stellen, weil sie diese zwingend den ganzen Tag tragen müssen, sind von solchen Brillengläsern sehr begeistert.

 

Eine modisch dünne Brille dank Lanthan im Brillenglas

Auch wer von einer starken Kurzsichtigkeit betroffen ist und bisher nur mit extrem dicken Brillengläsern gut sehen konnte, möchte trotzdem nicht auf eine modische und flotte Brille verzichten. Zwar haben die Hersteller für optische Gläser einen großen Fortschritt erzielen können und bieten mittlerweile auch dünnere Gläser an, jedoch benötigt ein Brillenglas für eine starke Myopie immer eine gewisse Dicke. Durch das Mineral Lanthan kann es aber trotzdem noch dünner ausfallen und damit ist auch die Möglichkeit für modische Gestelle wieder erhöht.