Hotline: +49 221-177 347 30 (Mo.-Fr. von 9-17 Uhr)

You're currently on:

Unser Glossar
123 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Die Brillen Fachbegriffe von my-Spexx

Kronglas

Kronglas ist ein bleifreies Glas mit einem hohen Anteil an Kaliumoxid. Während man jedes Glas ab einer abbeschen Zahl von kleiner 50 als optisches Flintglas bezeichnet, wird jedes Glas ab einer abbeschen Zahl von größer 50 hingegen als Kronglas beschrieben. Heute gibt es über 250 optische Gläser, die hauptsächlich auf diesen zwei mineralischen Glasfamilien basieren. Für mineralische Brillengläser war ein wichtiges Kriterium lange Zeit die Oberflächenhärte.

 

Die Geschichte von Kronglas

Das Kronglas wurde vor mehreren hundert Jahren in England nach dem ältesten Verfahren der Fensterglasherstellung benannt. Bei diesem Prozess wurde das Glas so geblasen, dass daraus zunächst eine Kronenform und im Anschluss eine Kreisform entstand, welche dann als Fensterscheibe verwendet wurde. Diese sogenannten Butzenscheiben sind auch heute noch teilweise in alten Kirchen und Häusern zu finden.  


Die Eigenschaften von Kronglas

Kronglas ist aufgrund seines sehr hohen Quarz-Anteils von etwa 73% äußerst schwer zu schmelzen. Mit einem Wert zwischen 1,5 und 1,6 liegt zudem seine Brechzahl deutlich unter dem Wert von Flintglas. Seine Dispersion ist mit einer abbeschen Zahl von meistens ca. 60 relativ klein.


Die Verwendung von Kronglas

Kronglas wird als Spiegelglas und zur Produktion höherwertiger Glaswaren gebraucht. Darüber hinaus wird optisches Kronglas genutzt, um daraus Brillengläser und Linsen für eine Vielzahl optischer Instrumente herzustellen, darunter Teleskope, Objektive oder Lichtmikroskope.