customer service +49 221-177 347 30

A 3591-01  03/2018 

Seite 1 von 2 

Allgemeine Bedingungen für die 
Barmenia-Brillenversicherung  
 

 
 
 
Stand 01.03.2018 
 

 

 

Barmenia 
Allgemeine Versicherungs-AG 
 
Hauptverwaltung 
Barmenia-Allee 1 
42119 Wuppertal 

 
 
 

Teil A – Inhalt der Versicherung  

 
A-1 

Allgemeines 

 
A-1.1  Versicherer  
ist die Barmenia Allgemeine Versicherungs-AG,  
Barmenia-Allee 1, 42119 Wuppertal 
 
A-1.2  Versicherungsnehmer / 

Verkäufer der versicherten Brille 

Versicherungsnehmer ist die  
Shoptimizing GmbH 
Engelbertstr. 13 
50674 Köln 
Telefon:   0221 17734730 
E-Mail:   service@my-spexx.de 
als Vertragspartner von my-spexx für Serviceleistun-
gen in Deutschland.  
 
Verkäufer der versicherten Brille ist  
my-spexx Limited 
Director: Jin Baoguo 
Flat/RM 2001, Mongkok Commercial Center 
16 Argyle St, Mongkok 
Hong Kong 
Registernummer: 52118796-000-04-10-0 
Registergericht Hong Kong.  
 
A-1.3  Anspruchsberechtigt für die Leistung aus 
diesem Vertrag sind allein Sie als Käufer der versi-
cherten Brille, unabhängig davon, ob Sie Eigentümer 
der Brille sind. Sie sind für die Erfüllung der Oblie-
genheiten (siehe Ziffer A-10) verantwortlich. 
 
A-1.4  Versicherung für fremde Rechnung 
Es handelt sich um eine Versicherung für fremde 
Rechnung. Versichert ist Ihr Interesse an der Erhal-
tung der nach A-2 versicherten Brille.  
 
A-1.5 Versicherungsausweis 
Sie erhalten nach Abschluss des Versicherungsver-
trages einen Versicherungsausweis, den Sie uns im 
Schadensfall zur Geltendmachung einer Entschädi-
gungsleistung aus dem Versicherungsvertrag zwin-
gend vorlegen müssen.  
 
A-1.6  Laufzeit der Versicherung 
Diese Versicherung ist ab dem Tag des Kaufs der 
versicherten Brille für zwei Jahre gültig.  
 
A-2 

Versicherte Sache/versicherte Person 

 
Versichert ist die im Versicherungsausweis bezeich-
nete Brille (Brillengestell und Gläser), die Sie als 
Neuware gekauft haben.  
 
Versicherte Person ist die Person, die die Brille ge-
kauft hat. Sie wird im Versicherungsausweis na-
mentlich genannt.  
 

A-3 

Versicherte Gefahren  

 
A-3.1  Für die versicherte Brille besteht Versiche-
rungsschutz gegen  
–   unvorhergesehene Zerstörung oder  

Beschädigung; 

–   das Abhandenkommen durch Diebstahl  

oder Raub.  

Bitte beachten Sie, dass nicht alle Schäden versi-
chert werden können. Unter A-5 sind die Schäden 
aufgeführt, die von der Versicherung ausgeschlos-
sen sind. 
 
A-3.2  Versicherungsschutz bei  

Veränderung der Sehschärfe 

Wird während der Laufzeit dieser Brillenversicherung 
bei der versicherten Person eine Veränderung der 
Sehschärfe von mindestens 0,5 Dioptrien festgestellt 
(auch bei einer Refraktionsbestimmung durch den 
Optiker), haben Sie einen Anspruch auf eine Ersatz-
brille (A-7) von der Shoptimizing GmbH. 
 
A-4 

Wo gilt der Versicherungsschutz? 

 
Der Versicherungsschutz gilt weltweit. 
 
A-5 

Welche Schäden sind nicht versichert? 

 
Kein Versicherungsschutz besteht für  
a)   Schäden, die Sie vorsätzlich herbeigeführt  

haben 

b)  Schäden durch das Abhandenkommen der ver-

sicherten Brille durch Verlieren, Stehen- oder 
Liegenlassen; 

c)  Schäden durch gebrauchsbedingte Abnutzung, 

Verschleiß 

d)  Schäden durch allmähliche Einwirkung  

(z. B. durch Feuchtigkeit, Trockenheit, Licht- 
und Temperatureinflüsse, Rost und Oxidation); 

e)  Schäden, die durch Tiere, Insekten, Schädlinge 

und Ungeziefer aller Art verursacht werden;  

f) 

Schäden, wenn die versicherte Brille nicht ihrer 
Bestimmung entsprechend oder nicht nach den 
Vorgaben des Herstellers verwendet oder ge-
reinigt wird;  

g)  Schäden, die nicht die Gebrauchs- oder Funkti-

onsfähigkeit der versicherten Brille beeinträchti-
gen (z. B. Lack- oder ähnliche Schönheitsschä-
den); 

h)  Schäden durch Be- oder Verarbeitung oder  

Reparatur; 

i) 

Schäden, für die der Hersteller oder Lieferant 
gesetzlich oder vertraglich haftet (z. B. Gewähr-
leistungs- und Garantieansprüche): 

j) 

Schäden durch Material-, Konstruktions- und 
Fabrikationsfehler; 

k)  Schäden durch Mängel, die bei Abschluss der 

Versicherung bereits vorhanden waren; 

l) 

Schäden durch Kriegsereignisse jeder Art,  
Bürgerkrieg, Revolution, Rebellion, Aufstand 
oder Verfügung von hoher Hand (z. B. Be-
schlagnahme oder Verstaatlichung) oder durch 
Kernenergie. 

A-6  Versicherungswert; Versicherungssumme 
 
Versicherungswert und Versicherungssumme ist der 
Kaufpreis, zu dem Sie die versicherte Brille erwor-
ben haben.  
 
A-7 

Entschädigung  

 
Im Versicherungsfall erhalten Sie als Entschädi-
gungsleistung eine gleichwertige Ersatzbrille von der 
Shoptimizing GmbH maximal mit einem Wert bis 
zum ursprünglichen Kaufpreis (A-6) der versicherten 
Brille.  
In diesem Fall können wir die Herausgabe der versi-
cherten Brille verlangen. 
Sie haben keinen Anspruch auf Geldersatz. 
 
A-8 

Was passiert bei Ersatz Ihrer Brille? 

 
Wird die versicherte Brille im Versicherungsfall er-
setzt (A-7), so geht der Versicherungsschutz im Um-
fang der Regelungen dieses Vertrags auf die Er-
satzbrille über. Voraussetzung für den Übergang ist, 
dass Sie uns den Brillentausch in Textform anzei-
gen. Die für die ursprüngliche Brille vereinbarte 
Laufzeit sowie der vereinbarte Deckungsumfang 
verändern sich dadurch nicht.  
 
A-9 

Wer hat Anspruch auf die  
Entschädigungsleistung?  

 
Anspruch auf die Entschädigungsleistung haben Sie 
als Käufer der versicherten Brille. Ihren Anspruch auf 
die Entschädigungsleistung können Sie ohne Zu-
stimmung des Versicherungsnehmers geltend ma-
chen. 
 
A-10  Obliegenheiten und Folgen einer 

Obliegenheitsverletzung 

 
Ohne Ihre Mitwirkung können wir unsere Leistung 
nicht erbringen. Im Schadensfall müssen Sie daher 
die folgenden Pflichten erfüllen: 
 
A-10.1  Vereinbarte Pflichten im Schadensfall? 
A-10.1.1   

Polizeiliche Meldung 

Ein Diebstahl oder Raub der versicherten Brille ist 
unverzüglich der Polizei anzuzeigen.  
 
A-10.1.2   

Anzeigepflichten 

Jedes Schadenereignis ist innerhalb einer Woche 
der Shoptimizing GmbH 
Engelbertstr. 13 
50674 Köln 
Telefon:   0221 17734730 
E-Mail:   service@my-spexx.de 
anzuzeigen. Im Fall eines Diebstahls/Raubes ist 
auch das Aktenzeichen der polizeilichen Anzeige 
(siehe A-10.1.1) mitzuteilen. 
 

A 3591-01  03/2018 

Seite 2 von 2 

A-10.1.3   

Aufklärungspflicht 

Sie müssen alles tun, was zur Aufklärung des Versi-
cherungsfalls und des Umfangs unserer Leistungs-
pflicht erforderlich ist.  
Sie müssen dabei insbesondere  
– 

 Fragen zu den Umständen des Schadenereig-
nisses und zu unserer Leistungspflicht wahr-
heitsgemäß und vollständig beantworten.  

– 

angeforderte Nachweise vorlegen, insbesonde-
re den Kaufbeleg, soweit es Ihnen billigerweise 
zugemutet werden kann, diese zu beschaffen. 

 
A-10.2  Rechtsfolgen bei Pflichtverletzung 
Bei vorsätzlicher Verletzung einer nach Eintritt eines 
Schadensfalles zu erfüllenden Obliegenheit nach 
A-10.1 brauchen wir nicht zu leisten. Wird eine Ob-
liegenheit grob fahrlässig verletzt, sind wir berech-
tigt, unsere Leistung in einem der Schwere Ihres 
Verschuldens entsprechenden Verhältnis zu kürzen. 
 
Der Versicherungsschutz bleibt jedoch bestehen, 
a)   wenn Sie nachweisen, dass Sie die Obliegen-

heit nicht grob fahrlässig verletzt haben, 

b)   wenn Sie nachweisen, dass die Obliegenheits-

verletzung weder für den Eintritt oder die Fest-
stellung des Versicherungsfalls noch für die 
Feststellung oder den Umfang der Leistung  
ursächlich war, 

c)   wenn wir es unterlassen hatten, Sie durch eine 

gesonderte Mitteilung in Textform auf die vor-
genannten Rechtsfolgen der Obliegenheitsver-
letzung hinzuweisen. 

Der Versicherungsschutz entfällt trotz nachgewiese-
ner fehlender Ursächlichkeit gemäß b), wenn Sie die 
Obliegenheit arglistig verletzt haben.  
 
 

Teil B – Allgemeiner Teil  

 
Regelungen über allgemeine Rechte und Pflichten 
der Vertragsparteien:  
 
 
B-1 

Beginn und Ende des Vertrages/  
Beginn und Ende des Versicherungs-
schutzes,  

 
B-1.1  Beginn und Ende des Vertrages  
Der Vertrag ist für den im Versicherungsausweis an-
gegebenen Zeitraum abgeschlossen. Der Vertrag 
endet, ohne dass es einer Kündigung bedarf, auto-
matisch zum Ablauf des vereinbarten Zeitraums.  
 
B-1.2  Beginn und Ende des Versicherungsschutzes 
Der Versicherungsschutz beginnt zum vereinbarten 
Zeitpunkt.  
 
Der Versicherungsschutz endet mit dem Ende des 
Vertrages. 
 
B-2 

Beitragszahlung 

 
Der Beitrag für diese Versicherung ist als Einmalbei-
trag in den Gesamtpreis für die Neuware und Versi-
cherung eingerechnet. Der Beitrag enthält die Versi-
cherungsteuer, die in der jeweils vom Gesetzgeber 
bestimmten Höhe zu entrichten ist. Der Beitrag wird 
von Ihnen als Käufer der versicherten Brille mit der 
Zahlung des Gesamtpreises an den Verkäufer ge-
zahlt.  
 
B-3 

Mehrere Versicherer 

 
In Ergänzung der gesetzlichen Regelungen zur 
Mehrfachversicherung in den §§ 77 bis 79 des Ver-
sicherungsvertragsgesetzes (VVG) gilt Folgendes:  
 

Erhalten Sie aus einem anderen Versicherungsver-
trag eine Entschädigung für denselben Schaden, so 
ermäßigt sich der Anspruch aus dem vorliegenden 
Vertrag in der Weise, dass die Entschädigung aus 
allen Verträgen insgesamt nicht höher ist, als wenn 
der Gesamtbetrag der Versicherungssummen, aus 
denen die Beiträge errechnet wurden, nur in diesem 
Vertrag in Deckung gegeben worden wäre. Bei Ver-
einbarung von Entschädigungsgrenzen ermäßigt 
sich der Anspruch in der Weise, dass aus allen Ver-
trägen insgesamt keine höhere Entschädigung zu 
leisten ist, als wenn der Gesamtbetrag der Versiche-
rungssummen in diesem Vertrag in Deckung gege-
ben worden wäre.  
 
B-4 

Was ist bei Mitteilungen an uns zu  
beachten? Was gilt bei Änderung Ihrer 
Anschrift? 

 
B-4.1  Anzeigen oder Erklärungen sollen in Text-
form an folgende Stelle gerichtet werden: 
Shoptimizing GmbH 
Engelbertstr. 13 
50674 Köln 
Telefon:   0221 17734730 
E-Mail:   service@my-spexx.de 
 
B-4.2  Änderungen Ihrer Anschrift müssen Sie der 
Shoptimizing GmbH mitteilen. Wenn Sie dies nicht 
tun und wir Ihnen gegenüber eine rechtliche Erklä-
rung abgeben wollen, gilt Folgendes:  
Die Erklärung gilt drei Tage nach der Absendung als 
zugegangen, wenn wir sie per Einschreiben an Ihre 
letzte uns bekannte Anschrift geschickt haben. 
Gleiches gilt, wenn Sie eine Änderung Ihres Namens 
nicht mitteilen. 
 
B-5 

Wann verjähren die Ansprüche  
aus diesem Vertrag? 

 
B-5.1  Gesetzliche Verjährung 
Die Ansprüche aus dem Versicherungsvertrag ver-
jähren in drei Jahren. Die Fristberechnung richtet 
sich nach den allgemeinen Vorschriften des Bürger-
lichen Gesetzbuchs. 
 
B-5.2  Aussetzung der Verjährung 
Ist ein Anspruch aus dem Versicherungsvertrag bei 
uns geltend gemacht worden, ist die Verjährung ge-
hemmt. Dies gilt von der Geltendmachung bis zu 
dem Zeitpunkt, zu dem Ihnen unsere Entscheidung 
in Textform zugeht.  
 
B-6 

Welches Gericht ist zuständig? 

 
B-6.1  Für Klagen aus dem Versicherungsvertrag 
gegen uns sind folgende Gerichte zuständig: 
–   das Gericht am Sitz unseres Unternehmens 

oder unserer Niederlassung, die für diesen Ver-
trag zuständig ist. 

–   das Gericht Ihres Wohnorts oder, wenn Sie kei-

nen festen Wohnsitz haben, am Ort Ihres ge-
wöhnlichen Aufenthalts.  

 
B-6.2  Für Klagen aus dem Versicherungsvertrag 
gegen Sie ist das Gericht Ihres Wohnorts oder, wenn 
Sie keinen festen Wohnsitz haben, das Gericht Ihres 
gewöhnlichen Aufenthalts zuständig.  
 
B-7 

Welches Recht findet Anwendung? 

 
Für diesen Vertrag gilt deutsches Recht. 
 

B-8 

Sanktions-/Embargoklausel 

 
Es besteht – unbeschadet der übrigen Vertragsbe-
stimmungen – Versicherungsschutz nur, soweit und 
solange dem keine auf die Vertragsparteien direkt 
anwendbaren Wirtschafts-, Handels- oder Finanz-
sanktionen bzw. Embargos der Europäischen Union 
oder der Bundesrepublik Deutschland entgegenste-
hen. Dies gilt auch für Wirtschafts-, Handels- oder 
Finanzsanktionen bzw. Embargos, die durch die 
Vereinigten Staaten von Amerika in Hinblick auf den 
Iran erlassen werden, soweit dem nicht europäische 
oder deutsche Rechtsvorschriften entgegenstehen.