AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen my-spexx Limited (Adresse »)

drucken | speichern
Kein Programm zur Anzeige von PDF-Dateien? Hier kostenlos den Adobe Acrobat Reader herunterladen.

Inhaltsvezeichnis



Vertragsbedingungen im Rahmen von Kaufverträgen, die über die Plattform www.my-spexx.de zwischen my-Spexx.de (my-spexx Limited) – im Folgenden „Anbieter“ – und dem Kunden – im Folgenden „ Kunden“ -geschlossen werden.

§ 1 Geltungsbereich, Begriffsbestimmungen
(1) Für die Geschäftsbeziehung zwischen den Anbieter und dem Kunden gelten ausschließlich die nachfolgenden Allgemeinen Bedingungen in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung. Abweichende Bedingungen des Bestellers werden nicht anerkannt, es sei denn, der Anbieter stimmt ihrer Geltung ausdrücklich zu.

§ 2 Vertragsschluss
(1) Der Kunde kann aus dem Sortiment des Anbieters Produkte, insbesondere Brillen, Brillengläser und individuell angefertigte Brillen auswählen und diese über den Button „in den Warenkorb legen“ in einem sogenannten Warenkorb sammeln.Sie bestellen in unserem Shop, indem Sie

(2) Der Anbieter schickt daraufhin dem Kunden eine automatische Bestellbestätigung per E-Mail zu, in welcher die Bestellung des Kunden nochmals aufgeführt wird und die der Kunde über die Funktion „Drucken“ ausdrucken kann. Der Vertrag kommt mit Absenden der Bestellbestätigung an den Kunden zustande. Ihre Bestellungen werden bei uns nach Vertragsabschluss gespeichert. Sollten Sie Ihre Unterlagen zu Ihren Bestellungen verlieren, wenden Sie sich bitte per eMail/Telefon an uns. Wir senden Ihnen eine Kopie der Daten Ihrer Bestellung gerne zu. (3) Bei Verwendung anderer Sprachen als der deutschen Sprache neben der deutschen Sprache ist die deutsche Fassung rechtlich maßgebend.

§ 3 Eigentumsvorbehalt
Bis zur vollständigen Bezahlung verbleiben die gelieferten Waren im Eigentum des Anbieters.

§ 4 Preise und Versandkosten
(1) Alle beworbenen Preise bis zu 34,90€ für eine Brille ohne Sonderoptionen verstehen sich inklusive 13€ Versandkosten. Bei allen Brillen mit einem beworbenen Preis über 34,90€ entfallen die Versandkosten. Es gelten die Preise zum Zeitpunkt der Bestellung und können der jeweils aktuell gültigen Preisliste entnommen werden: http://www.my-spexx.de/preisstruktur.html.
(2) Der Anbieter führt die Zollanmeldung und das Zollverfahren in Ländern der Europäischen Gemeinschaft im Auftrag des Kunden durch. Der Kunde erteilt diesen Auftrag mit der Bestellung.
(3) Sofern Einfuhrabgaben (Zölle und/oder Einfuhrumsatzsteuer) in Ländern der Europäischen Gemeinschaft anfallen, sind diese bereits im Kaufpreis enthalten.
(4) Einfuhrabgaben werden durch den Anbieter bzw. seinen Logistikpartner im Auftrag des Kunden an die zuständige Verwaltung des Wohnsitzlandes des Kunden in der Europäischen Gemeinschaft entrichtet.
(5) Kunden mit Wohnsitz außerhalb der Europäischen Gemeinschaft tragen die Einfuhrabgaben selbst und sind für deren Abführung verantwortlich. Bei Lieferungen in das Ausland (Staaten außerhalb der EU) fallen zusätzliche Zölle, Steuernund Gebühren an. Weitere Informationen zu Zöllen finden Sie beispielsweise unter http://ec.europa.eu/taxation_customs/dds/cgi-bin/tarchap?Lang=DE und zur Einfuhrumsatzsteuer unter http://auskunft.eztonline.de/ezto/Welcome.do sowie speziell für die Schweiz unter http://xtares.admin.ch/tares/login/loginFormFiller.do

§ 5 Zahlungsmodalitäten
(1) Der Kunde kann die Zahlung per Sofortüberweisung, Paypal, Moneybookers, Kreditkarte über Moneybookers, Banküberweisung oder per Rechnung über den Anbieter Klarna tätigen.
(2) Der Kunde kann die in seinem Nutzerkonto gespeicherte Zahlungsart jederzeit ändern.
(3) Die Zahlung des Kaufpreises ist bei Bestellung fällig.
(4) Die Verpflichtung des Kunden zur Zahlung von Verzugszinsen schließt die Geltendmachung weitere Verzugsschäden durch den Anbieter nicht aus.

(5) Zahlung per Rechnung und Ratenkauf
In Zusammenarbeit mit Klarna bieten wir Ihnen den Rechnungskauf und den Finanzierungsservice Klarna Ratenkauf als Zahlungsoptionen. Bei einer Zahlung mit Klarna müssen Sie niemals Ihre Kontodaten angeben, und Sie bezahlen erst, wenn Sie die Ware erhalten haben.
 
Bei den Zahlungsarten Klarna Rechnung und Klarna Ratenkauf ist eine Lieferung an eine von der Rechnungsadresse abweichende Lieferadresse nicht möglich. Wir bitten Sie hierfür um Verständnis.
 
Klarna Rechnung
Beim Kauf auf Rechnung mit Klarna bekommen Sie immer zuerst die Ware und Sie haben immer eine Zahlungsfrist von 14 Tagen. Weitere Informationen und Klarnas vollständige AGB zum Rechnungskauf finden Sie hier: https://online.klarna.com/villkor_de.yaws?eid=20642&charge=0 Der Onlineshop erhebt beim Rechnungskauf mit Klarna keine Gebühr.

Klarna Ratenkauf
Bei dem Finanzierungsservice Klarna Ratenkauf bekommen Sie ebenfalls zuerst die Ware. All Ihre Einkäufe werden dann auf einer Rechnung am Ende des nächsten Monats gesammelt. Sie können diese Rechnung dann in flexiblen Raten zahlen, aber auch jederzeit den Gesamtbetrag begleichen. Weitere Informationen zum Finanzierungsservice Klarna Ratenkauf finden Sie hier (https://online.klarna.com/account_de.yaws?eid=20642).
Die vollständigen AGB zu Klarna Ratenkauf können Sie hier (https://online.klarna.com/pdf/account_terms_DE.pdf) herunterladen.
Klarna prüft und bewertet die Datenangaben des Konsumenten und pflegt bei berechtigtem Anlass einen Datenaustausch mit anderen Unternehmen und Wirtschaftsauskunfteien (Bonitätsprüfung). Sollte die Bonität des Konsumenten nicht gewährleistet sein, kann Klarna AB dem Kunden darauf Klarnas Zahlungsarten verweigern und muss auf alternative Zahlungsmöglichkeiten hinweisen. Ihre Personenangaben werden in Übereinstimmung mit dem Datenschutzgesetz behandelt und werden nicht zu Werbezwecken an Dritte weitergegeben. Hier erfahren Sie mehr zu Klarnas Datenschutzbestimmungen. (https://online.klarna.com/pdf/data_protection_DE.pdf)

Für weitere Informationen zu Klarna besuchen Sie www.klarna.de
Klarna AB, Firmen - und Körperschaftsnummer: 556737-0431



§ 6 Sachmängelgewährleistung, Garantie
(1) Der Anbieter haftet für Sachmängel nach den hierfür geltenden gesetzlichen Vorschriften, insbesondere §§ 434 ff BGB. Gegenüber Unternehmern beträgt die Gewährleistungszeit auf vom Anbieter gelieferte Sachen 12 Monate. Die Verjährungsfrist für gesetzliche Mängelansprüche beträgt 2 Jahre und beginnt mit dem Datum der Ablieferung d.h. Empfangnahme der Sache durch den Käufer.
(2) Alle Reklamationen müssen grundsätzlich per E-Mail oder Brief unverzüglich nach Auftreten des Mangels mitgeteilt werden.
(3) Eine Garantie besteht bei den durch den Anbieter gelieferten Waren nur, wenn diese ausdrücklich in der Auftragsbestätigung zu dem jeweiligen Artikel abgegeben wurde.

§ 7 Haftung
(1) Ansprüche des Kunden auf Schadensersatz sind ausgeschlossen. Hiervon ausgenommen sind Schadensersatzansprüche des Kunden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit oder aus der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten (Kardinalpflichten) sowie die Haftung für sonstige Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung des Anbieters, seiner gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen. Wesentliche Vertragspflichten sind solche, deren Erfüllung zur Erreichung des Ziels des Vertrags notwendig ist. Die Vorschriften des Produkthaftungsgesetzes bleiben unberührt.
(2) Bei der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten haftet der Anbieter nur auf den vertragstypischen und den vorhersehbaren Schaden, wenn dieser einfach fahrlässig verursacht wurde, es sei denn, es handelt sich um Schadensersatzansprüche des Kunden.
(3) Die Einschränkungen der Abs. 1 und 2 gelten auch zugunsten der gesetzlichen Vertreter und Erfüllungsgehilfen des Anbieters, wenn Ansprüche direkt gegen diese geltend gemacht werden.
(4) Mit der Bestellung bestätigt der Kunde, dass er Brillen- oder Kontaktlinsenträger ist, sich mit der Verwendung und den Tragezeiten von Brillen bzw. Kontaktlinsen auskennt und regelmäßig augenärztliche Untersuchungen durchführen lässt. Der Anbieter fertigt das bestellte Produkt nach den durch den Kunden vorgegebenen Augenkorrekturwerten. Für falsche Angaben übernimmt der Anbieter keine Haftung.

§ 8 Rückgaberecht des Verbrauchers
(1) Rückgaberecht
Der Verbraucher kann die erhaltene Ware ohne Angabe von Gründen innerhalb von 30 durch Rücksendung der Ware zurückgeben. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform (z. B. als Brief, Fax, E-Mail), jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger (bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren nicht vor Eingang der ersten Teillieferung) und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Absatz 1 und 2 EGBGB sowie unserer Pflichten gemäß § 312g Absatz 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit Artikel 246 § 3 EGBGB. Nur bei nicht paketversandfähiger Ware (z. B. bei sperrigen Gütern) kann der Verbraucher die Rückgabe auch durch ein Rücknahmeverlangen in Textform erklären. Zur Wahrung der Frist genügt die rechtzeitige Absendung der Ware oder des Rücknahmeverlangens. In jedem Fall erfolgt die Rücksendung auf Kosten und Gefahr des Anbieters. Die Rücksendung oder das Rücknahmeverlangen hat zu erfolgen an:

Peragon eBusiness GmbH
Engelbertstr. 13
50674 Köln
Germany
(2) Rückgabefolgen
Im Falle einer wirksamen Rückgabe sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z. B. Gebrauchsvorteile) herauszugeben. Bei einer Verschlechterung der Sache und für Nutzungen (z.B. Gebrauchsvorteile), die nicht oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand herausgegeben werden können, müssen Sie uns insoweit Werte leisten. Für die Verschlechterung der Sache und für gezogene Nutzungen müssen Sie Wertersatz nur leisten, soweit die Nutzungen oder die Verschlechterung auf einen Umgang mit der Sache zurückzuführen ist, der über die Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise hinausgeht. Unter „Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise“ versteht man das Testen und Ausprobieren der jeweiligen Ware, wie es etwa im Ladengeschäft möglich und üblich ist. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für den Kunden mit der Absendung der Ware oder des Rücknahmeverlangens, für den Anbieter mit dem Empfang der Retoure.


(3) Ausschluss des gesetzlichen Rückgaberechts und freiwilliges Rückgaberecht
Das oben genannte gesetzliche Rückgaberecht gilt gemäß § 312d Absatz 4 Nr. 1 nicht für diejenigen Waren, die nach Kundenspezifikation angefertigt werden.

Trotzdem bieten wir für solche Waren ein freiwilliges Rückgaberecht bei Nichtgefallen oder Unverträglichkeit an, das vom gesetzlichen Rückgaberecht abweicht. Das freiwillige Rückgaberecht ist bis 30 nach Versand der Ware gültig. Die Rückgabe erfolgt durch eine entsprechende Nachricht in Schriftform (E-Mail, Kontaktformular oder Brief) an den Anbieter.

Der deutsche Kundenservice setzt sich daraufhin mit dem Kunden in Verbindung. Der Rückversand ist dann durch den Kunden durch eine freigemachte Warensendung an den in Deutschland ansässigen Kundenservice zu bewirken. Bei Brillen bis 34,90€ ohne Sonderoptionen können einhundert Prozent des Warenwertes rückerstattet werden, ansonsten siebzig Prozent des Warenwertes. Der Rückversand der Ware zum Kundenservice geht zu Lasten des Kunden.

§ 9 Schlussbestimmungen
(1) Auf Verträge zwischen dem Anbieter und den Kunden findet das Recht der Bundesrepublik Deutschland Anwendung. Das UN-Kaufrecht wird ausgeschlossen, soweit dies rechtlich möglich ist.
(2) Sofern es sich beim Kunden um einen Kaufmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder um ein öffentliche-rechtliches Sondervermögen handelt, ist Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus Vertragsverhältnissen zwischen dem Kunden und dem Anbieter der Sitz des Anbieters.

Kundenservice:
service@my-spexx.de
Tel: +49 221-177 347 30 Mo.-Fr. von 9-17 Uhr

Director: Jin Baoguo

Registernummer: 52118796-000-04-10-0
Registergericht Hong Kong

Vertragspartner und für die Datenerhebung verantwortlich:
my-Spexx Limited
Flat/RM 2001, Mongkok Commercial Center
16 Argyle St, Mongkok
Hong Kong
Telefon: 0800 - 5580077
www.my-spexx.de



Stand 31.01.2013